Public Affairs.

 

EOS steht für seriöses Forderungsmanagement. Wir handeln mit einem hohen Maß an Sensibilität, Fingerspitzengefühl und Verantwortungsbewusstsein. Unsere Aufgabe ist es, Zahlungsausfälle zu minimieren und Liquidität zu sichern. So leisten wir einen kleinen, aber dennoch wichtigen Beitrag zum Funktionieren der deutschen Wirtschaft.

Unsere Mission.

Entscheidungsträger und Gesellschaft erwarten zu Recht, dass Unternehmen ihre Fachkompetenzen in aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten einbringen. Als Marktführer und insbesondere als Mitglied der Otto Group ist das natürlich Teil unserer Unternehmensphilosophie. Wir arbeiten mit staatlichen Stellen zusammen und pflegen Kontakte zu Verbraucherschutzorganisationen und -verbänden. Wir stellen unsere langjährige Erfahrung im Forderungsmanagement in Anhörungen, Beratungen und Expertengesprächen zur Verfügung – und das immer im Sinne von Transparenz und Offenheit.

Was uns sonst noch wichtig ist.

Die Inkassobranche genießt nicht den besten Ruf. Das wollen wir in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) und seinem europäischen Pendant, der Federation of European National Collection Associations (FENCA) ändern. Unser Ziel ist ein realistisches Bild des Forderungseinzugs zu vermitteln: fair, freundlich, transparent – und im Business-Sektor absolut unerlässlich. Im Frühjahr 2017 haben wir daher als erstes Inkassounternehmen eine Kampagne in den sozialen Medien gestartet, die zeigt, „was es mit Inkasso tatsächlich auf sich hat.“ Für weitere Informationen zu unserer Kampagne klicken Sie bitte hier.