Treuhandinkasso – Ihre Forderungen sind bei uns in guten Händen.

Businesswoman and businessman leaving an office building.

Was ist Treuhand­inkasso?

Beim Treuhandinkasso legen Sie den Einzug Ihrer überfälligen Forderungen in die Hände eines Inkassospezialisten, ohne dabei das wirtschaftliche Eigentum an den Forderungen abzugeben.
EOS tritt als Treuhänder an Ihre säumige Kundschaft heran und treibt Ihre Außenstände in Ihrem Namen bei. Abzugrenzen ist das Treuhandinkasso also vom Forderungsverkauf, in dessen Zuge Sie als Verkäufer den Besitz an den Forderungen an den Käufer abtreten.

EOS treibt seit über 45 Jahren als Treuhänder offene Forderungen von heute über 20.000 Kunden weltweit bei. Unsere Kunden kommen sowohl aus dem B2B- als auch aus dem B2C-Geschäft und schätzen die individuellen Lösungen, die EOS im Treuhandinkasso anbietet.
Wir begleiten Sie vor, während und nach dem gerichtlichen Mahnverfahren durch den gesamten Inkassoprozess.

Termin vereinbaren.

Schritt für Schritt zum Forderungsausgleich.
Unser End-to-End-Prozess.

  • 1. Forderungsübergabe.

    Nachdem Ihre Forderungen erfolglos den kaufmännischen Mahnprozess durchlaufen haben, gelten sie als notleidend. Um dennoch Ihr Geld zu bekommen, beauftragen Sie EOS als Ihren Treuhänder für den nachfolgenden Inkassoprozess. Künftig leiten Sie Ihre unbezahlten Rechnungen an unsere Expert*innen weiter, die Sie bei der Beitreibung in Deutschland oder auch weltweit unterstützen.

  • 2. Das vorgerichtliche Mahnverfahren.

    In der vorgerichtlichen Phase treten unsere Spezialist*innen mit Ihrer säumigen Kundschaft in Kontakt. So sympathisch wie möglich und so konsequent wie nötig versuchen wir sie am Telefon, per Post, E-Mail oder SMS zu erreichen. In speziellen Fällen nehmen unsere Außendienstmitarbeiter*innen deutschlandweit vor Ort Kontakt auf, um gemeinsam mit den säumige Zahler*innen Lösungen für das Begleichen Ihrer Schulden zu finden.

    Zahlt die säumige Kundschaft außergerichtlich dennoch Ihre Außenstände nicht und ist die gerichtliche Geltendmachung und Überwachung der Forderung unwirtschaftlich, wird ein weiteres spezialisiertes Unternehmen beauftragt. Dieses Verfahren nennt sich Second Placement.

  • 3. Das gerichtliche Mahnverfahren.

    Forderungen, die vorgerichtlich nicht realisiert werden konnten, werden in die gerichtliche Inkassophase überführt, um eine Titulierung zu erwirken. Das gerichtliche Mahnverfahren führen wir bei Forderungen gegenüber Endverbraucher*innen selbst durch oder beauftragen im B2B Bereich eine langjährige Partnerkanzlei.

  • 4. Nachgerichtliche Bearbeitung.

    Unmittelbar nach Titulierung der Forderungen leiten wir je nach individueller Situation der betroffenen Person Zwangsvollstreckungs- und Pfändungsmaßnahmen unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen Gesichtspunkten in die Wege.

  • 5. Forderungsüberwachung.

    Zeigen auch die Zwangsvollstreckungs- und Pfändungsmaßnahmen nicht die gewünschte Wirkung, treten wir mit der Forderungsüberwachung in die letzte Inkassophase ein. Bis zu 30 Jahre können titulierte Forderungen beigetrieben werden. Wir bleiben im engen Austausch mit Ihrer säumigen Kundschaft und überwachen deren finanzielle Situation. Mehr Informationen zum Überwachungsverfahren finden Sie weiter unten.

Weitere Dienstleistungen im Inkassoprozess

  • Die EOS Garantiequote vereint die Vorteile aus Treuhandinkasso und Forderungsverkauf und verbindet somit das Beste aus beiden Welten:

    Wie beim Treuhandinkasso bleiben Sie Eigentümer Ihrer Forderungen. Ihr Vorteil: Sie erhalten weiterhin Informationen zu Ihren Kund*innen, während EOS die Bearbeitung für Sie übernimmt. Routiniert im Schuldnerkontakt wissen unsere Expert*innen, wie sich eine für beide Seiten faire Lösung finden lässt. 

    Wie beim Forderungsverkauf erhalten Sie auch bei der EOS Garantiequote eine vereinbarte Ausschüttung. Diese wird innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe der Forderungen ausgezahlt.

  • Gläubiger, die noch keine Erfahrung mit Inkassodienstleitern haben, scheuen manchmal den Verkauf von Forderungen, obwohl sie diese gerne endgültig aus den Büchern nehmen möchten. Unsere Lösung: Das Hybridmodell, bei dem zwei Dienstleistungen verwoben werden.
    Im ersten Schritt bieten wir für einen begrenzten Zeitraum, z. B. ein Jahr, die treuhändische Bearbeitung Ihrer Forderungen an. Nachdem wir Sie als Inkassodienstleiter überzeugt haben, können sie anschließend Ihre Forderungen an uns verkaufen. 

    Für Sie als Gläubiger hat dieses Modell den Vorteil, dass Sie EOS kennenlernen und bereits von treuhänderisch erzielten Geldeingängen profitieren. Darüber hinaus fallen etwaige Risikoabschläge im Kaufpreis weg, da wir Ihr Forderungsportfolio bereits kennen.

  • Bei Ihnen stapeln sich Altforderungen, deren Beitreibung Sie schon längst abgeschrieben haben? Geben Sie uns die Chance, es noch einmal zu versuchen. Die Forderungsbearbeitung im Second Placement erfolgt bei EOS auf Basis speziell entwickelter Abläufe und mit individuell auf die jeweiligen Nichtzahler*innen angepassten Kommunikationsmaßnahmen. 

    Das Beste daran: Sie haben nichts zu verlieren. Im Erfolgsfall bekommen Sie Ihr Geld abzüglich einer Erfolgsprovision. Sollten wir keinen Erfolg haben, entstehen für Ihr Unternehmen auch keine Kosten.

Die Vorteile von Treuhandinkasso.

  • Sicherung des Zahlungseingangs

  • Erhalt der Kundenbeziehung

  • Mehr Zeit für das Kerngeschäft

  • Optimierte Prozesse und Verkürzung der Außenstandtage

     

     

  • Deutliche Verbesserung der Liquiditätsplanung

  • Spürbare Dezimierung von Forderungsausfällen

Insolvenzbearbeitung – unser Spezialgebiet.

Zwei junge Geschäftsfrau haben ein Treffen in einem modernen Büro und beugen sich über Papiere.
  • Was passiert, wenn Ihre Kunden Insolvenz anmelden?

    Mussten säumige Kund*innen Insolvenz anmelden, lohnt es sich, einen Spezialisten mit ins Boot zu holen, der Ihre Interessen vertritt und auf Augenhöhe mit den Insolvenzverwalter*innen Ihre Ansprüche geltend macht. Welche juristischen Hürden kommen auf mich zu? Welche Rechte habe ich als Gläubiger – und welche Pflichten? Unsere Rechtsprofis wissen, wie sie mit Insolvenz-Fällen jeglicher Art professionell, folgerichtig und effizient umgehen müssen.
     
    Factsheet Insolvenzbearbeitung PDF

Wir übernehmen die Überwachung Ihrer titulierten Forderungen - bis zu 30 Jahre rückwirkend.

Der Titel wurde erwirkt – und dennoch scheinen einige Forderungen uneinbringlich. Die gute Nachricht ist: Auch wenn die zurückliegende Zwangsvollstreckung erfolglos blieb und die Forderung längst abgeschrieben ist, besteht die Chance, dass Sie zumindest einen Teil Ihres Geldes bekommen. In einem zielgerichteten Verfahren überwachen wir die finanzielle Situation Ihrer säumigen Kundschaft. Sobald sich die Situation es zulässt, können wir die Forderungen beitreiben – bis zu 30 Jahre rückwirkend. Für Sie entsteht dabei kein weiteres Kostenrisiko.

  • Wir setzen auf persönlichen Kontakt – mit säumigen Zahler*innen genau wie mit unseren Kunden.

    Sie haben Fragen? Wir sind rund um die Uhr für unsere Kunden erreichbar – im persönlichen Kontakt oder digital über die EOS Portale. Dort erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Forderungen, laden bequem Dokumente hoch und finden Hilfe bei all Ihren Anliegen rund um Ihren Inkassoprozess. Unsere Expert*innen stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Sie haben Interesse? Melden Sie sich gerne bei uns!

Wenn Sie einen erfahrenen Partner im Treuhandinkasso suchen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch – gemeinsam finden die beste Lösung für Ihr Unternehmen. 

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.

*Erforderliche Angaben

Consent Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen einen möglichst optimalen Website-Besuch zu ermöglichen. Dazu gehören Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Darüber hinaus können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Nutzung von Cookies und anderen Tools zu Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder Marketingzwecke zulassen möchten. Außerdem können Sie Ihre ggf. erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Notwendig

Notwendige Cookies sind für den Betrieb und die Grundfunktionen der Website erforderlich.
Welche Cookies wir einsetzen können Sie hier nachlesen.

Komfort

Wenn Sie Komfortfunktionen zulassen, können wir Ihnen die Bedienung unserer Seite erleichtern. Wenn Sie unsere Website erneut besuchen, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren, und welche Eingaben oder Einstellungen sie getätigt haben, sodass Sie diese nicht noch einmal eingeben müssen.
Welche Cookies wir einsetzen können Sie hier nachlesen.

Statistik

Statistische Cookies setzen wir ein, um unser Angebot zu verbessern. Für eine bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Webseite erfassen wir Daten zur anonymisierten Analyse, um beispielsweise Besucherzahlen und aggregiertes Benutzerverhalten zu ermitteln. Diese Cookies dienen nicht dazu, Sie persönlich zu identifizieren.
Welche Cookies wir einsetzen können Sie hier nachlesen.

Marketing

Marketing-Cookies und Analysetools nutzen wir, um die Webseite zu personalisieren sowie für Werbung. 
Im Rahmen des SalesViewer® wird ein javascript-basierter Trackingcode eingesetzt, mit dessen Hilfe folgende unternehmensbezogene Informationen ermittelt werden: - Name, Herkunft und Branche des besuchenden Unternehmens - Quelle/Referrer des besuchenden Unternehmens - Keyword - Besucherverhalten (z.B. besuchte Unterseiten, Besucherzeitpunkt, Besucherdauer).
Welche Cookies wir einsetzen können Sie hier nachlesen.