Digitales Inkassosystem: Die Erfolgsgeschichte Kollecto+ - EOS in Deutschland
Kollecto+ ist das digitales Inkassosystem von EOS.
  • Immer mehr EOS Landesgesellschaften arbeiten mit dem selbstentwickelten und digitalen Inkassosystem Kollecto+.
  • Sie profitieren von maßgeschneiderten Features und regelmäßigen Erneuerungen.
  • Verbraucher*innen können Anliegen bereits einfach und anonym über das Online-Portal myEOS regeln.
Aus Osteuropa um die Welt – so oder so ähnlich könnte der Titel der Erfolgsgeschichte lauten, die vor 18 Jahren am EOS Standort in Rumänien ihren Anfang nahm. Damals hat ein kleines Entwicklerteam in Bukarest erstmals die Köpfe zusammengesteckt, um ein gruppenweit nutzbares und vor allem digitales Inkassosystem zu entwickeln. Heute sind bereits zehn der 24 Landesgesellschaften an das System angeschlossen – Tendenz steigend.

Kollecto+ steht dabei für Effizienz und Wissenstransfer – vor allem aber auch für eine neue Unternehmenskultur. Als internationale Unternehmensgruppe hat EOS sich zum Ziel gesetzt, die Finanzwelt zum Besseren zu verändern. Mit Kollecto+ gibt sie den Landesgesellschaften nun ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie dieses Vorhaben praktisch in die Tat umsetzen können. Ein System für alle, das bereits heute ausgereift, aber noch längst nicht ausentwickelt ist.

Inkassosoftware: Mehr Effizienz durch ein einheitliches System.

Im Inkassosystem Kollecto+ führen alle EOS Gesellschaften ihr Wissen und ihre Erfahrungen zusammen – und steigern so die Effizienz der gesamten Gruppe.
Mehr erfahren
Ein Porträtfoto zeigt Cristi Musat, Managing Director EOS International BVG und „Kopf“ des Projekts Kollecto+

Stetige Weiterentwicklung des Systems.

„Unser Ziel ist es, alle Kernfunktionalitäten des internationalen Inkassogeschäfts abzudecken“, erzählt Daniela Mitroescu, Implementation Manager bei EOS IT Services in Rumänien. „Dazu gehört natürlich, dass wir auch die spezifischen Anforderungen der Länder berücksichtigen, in denen das System zum Einsatz kommt.“ Ein System, viele Zielmärkte – Kollecto+ ist praktisch ein lebendes Produkt, entworfen für und inspiriert von einer bunten und stetig wachsenden Community auf der ganzen Welt. Auf Basis des Feedbacks der angeschlossenen Gesellschaften werden täglich neue Funktionalitäten entwickelt, die anschließend auf die jeweiligen Zielmärkte zugeschnitten werden. „Und mit jedem Land, das wir an das System anschließen, wächst diese Community“, sagt Daniela. „Und damit auch unser Verständnis für die Wünsche und Erfordernisse unserer Nutzer*innen.“ Ein zentrales Bedürfnis erfüllt Kollecto+ schon heute: Das System automatisiert den hochkomplexen Inkassoprozess und spart den Landesgesellschaften so viel Zeit und wichtige Ressourcen. 
Daniela Mitroescu, Implementation Manager EOS IT Services in Rumänien

Mit jedem Land, das wir an das System anschließen, wächst die Community – und damit unser Verständnis für die Wünsche und Erfordernisse unserer Nutzer*innen.

Daniela Mitroescu
Implementation Manager bei EOS IT Services in Rumänien

Verbraucher*innen profitieren von Online-Portal.

Kollecto+ sorgt für einen reibungslosen und vor allem digitalen Ablauf im Forderungsmanagement. Davon profitieren nicht nur indirekt alle EOS Kund*innen, sondern auch deren Kund*innen – also die säumigen Verbraucher*innen. „EOS steht für eine zielgerichtete Kommunikation mit säumigen Verbraucher*innen – ein Prinzip, das auch in Kollecto+ zum Ausdruck kommt“, erzählt Daniela. Es gehe vor allem darum, Betroffenen unnötigen Kontakt zu ersparen und ihnen stattdessen eine digitale Möglichkeit anzubieten, ihr Anliegen online selbst zu regeln.

Das Portal von Kollecto+, über das Verbraucher*innen bei EOS ganz einfach und anonym online ihre Schulden bezahlen können, heißt myEOS. Sie brauchen sich hierfür nicht einmal einen Account anlegen. Mit ein paar Klicks können sie ihre Schulden direkt bezahlen oder einen Zahlungsplan anlegen, der zu ihrer finanziellen Situation passt. „Das Portal bietet den Verbraucher*innen die Möglichkeit, die Sache selbst in die Hand zu nehmen“, sagt Daniela. „Auch hier arbeiten wir an neuen Features, um die Erfahrung noch reibungsloser zu gestalten.“

Bald 14 Länder an Kollecto+ angeschlossen.

Neben der Weiterentwicklung geht auch das Roll-out von Kollecto+ innerhalb der EOS Gruppe stetig weiter. Drei weitere Länder – Polen, Belgien und Tschechien – sollen noch in 2024 an das System angeschlossen werden. Die Erfolgsgeschichte wird also weitergeschrieben.

Ihr Unternehmen möchte auch von einem volldigitalisierten Inkassoprozess profitieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Bildnachweis: EOS