Zukunft? Bauen wir gemeinsam.

Die EOS Gruppe ist heute eine andere als noch vor einem Jahr. Ein tief greifender Kulturwandel macht sie schneller, agiler und digitaler. Das Ziel ist klar: „For a debt-free world“.

Jahresbericht

Leitbilder geben einem Menschen Orientierung. Oder fast 7.500 Menschen. So wie bei EOS. Der Purpose „For a debt-free world“ weist seit November 2017 die Richtung für die Mitarbeiter in aller Welt. „Wir verstehen uns als Teil eines großen Ganzen. Der Pur­pose motiviert uns, jeden Tag unser Bestes zu geben“, sagt Klaus Engberding, Vorsitzender der Geschäftsführung der EOS Gruppe. Besonders stolz ist er, dass Management und Mitarbeiter das Leitbild gemeinsam entwickelt haben: „Es ist kein künstlicher Slogan, sondern in unserer DNA verankert.“ Die hierarchieübergreifende Art, in der EOS den Purpose erarbeitet hat, ist exemplarisch für die neue Organisation der Gruppe: Mitarbeiter agieren zunehmend flexibler und eigenverantwortlicher. Führungskräfte befähigen die Teams, Aufgaben eigenständig zu lösen. Diesen Unternehmergeist fördert der Konzern mit seinem Kulturwandelprozess Cultural Journey@EOS, der vor zwei Jahren gestartet ist.

Den Heartbeat überall spüren.

So stellt sich EOS für den digitalen Wandel neu auf. „Wir entwickeln uns von einem analogen Unternehmen zu einem digitalisierten, technologiebasierten Investor. Für diese Veränderung brauchen wir neue Formen der Zusammenarbeit“, sagt der CEO. Deshalb hat EOS sieben Prinzipien definiert, nach denen die Mitarbeiter untereinander sowie mit Kunden und säumigen Zahlern kooperieren. Diese bilden den Heartbeat von EOS: „Trust“, „Walk your talk“, „Love to learn“, „Strive for excellence“, „Embrace change“, „Share your knowledge“ und „Be courageous“.

Der internationale Veränderungsprozess lässt sich nicht einfach aus der Zentrale steuern. Deshalb haben sich Mitarbeiter aus aller Welt als Culture Companions beworben. Sie helfen wie eine Art Kulturreisebegleiter, den Purpose in ihrem jeweiligen Land zu verankern. Eine der 44 Culture Companions ist Connie Neira aus der Rechtsabteilung bei EOS in Spanien. „Wir werden in Workshops mit allen Mitarbeitern herausfinden, was jeder Einzelne tun kann, um Purpose und Heartbeat in seiner täglichen Arbeit umzusetzen“, sagt sie.

Eine App für weniger Schulden in der Welt.

Kunden und säumige Zahler werden von den Veränderungen profitieren. Schließlich formuliert „For a debt-free world“ einen globalen Anspruch. Wie er sich konkret umsetzen ließe, wollte EOS von allen Mitarbeitern wissen. 263 Ideen gingen bei der Geschäftsführung ein. Durchgesetzt hat sich ein Vorschlag aus Rumänien. „Wir entwickeln gerade eine App, die es säumigen Zahlern erleichtert, ihre Schulden zu begleichen“, erklärt Andreea Nastase, Prozessmanagerin bei EOS in Rumänien. Sie setzt die Applikation mit einem internationalen Team um. Mit dabei ist auch Matthieu Aragou aus der internen Qualitätskontrolle bei EOS Credirec in Frankreich: „Über die App werden Konsumenten in Echtzeit Informationen über Zahlungsstand und -vereinbarungen erhalten. Sie finden darin verschiedene Zahlungspläne und können auch gleich bezahlen. Diese Features erleichtern die Zahlungen und verringern die Kosten im Beitreibungsprozess“, sagt er. EOS Kunden profitieren ebenfalls. „Weil säumige Zahler ihre Außenstände künftig schneller begleichen können, erhalten Gläubiger schneller ihr Geld“, so Nastase. Ende 2018 soll die App im Testland Rumänien einsatzbereit sein.

„Die Entwicklung der App ist nur eine Etappe unserer Cultural Journey@EOS. Aber ihre Entstehung zeigt, wie wir heute denken und arbeiten“, sagt CEO Engberding. „Indem Mitarbeiter aus aller Welt Ideen austauschen und umsetzen, nutzen wir das Know-how der Vielen. So kommen wir unserem Ziel einen Schritt näher: zum Technologieführer der Branche zu werden.“

Neue App unterstützt EOS Purpose „For a debt-free world“

Das war die Challenge: „For a debt-free world“.

Schulden wird es immer geben. Schließlich ist es unverzichtbar für Wirtschaft und Konsumenten, mit Darlehen beispielsweise Investitionen oder ein Haus zu finanzieren. „Aber wenn Kreditnehmer ihre Schulden nicht bedienen können, finden wir eine Lösung. Wir geben Unternehmen und Konsumenten jeden Tag die faire Chance, ihre Verbindlichkeiten zu begleichen. So ermöglichen wir ihnen ein schuldenfreies Leben. Gleichzeitig verhelfen wir Gläubigern zu ihrem Geld“, sagt Klaus Engberding, CEO der EOS Gruppe.

Teilen

Drucken