Die Rekordbrecher.

Die United Bulgarian Bank hat das größte Portfolio Mittel- und Osteuropas verkauft. Eine solche Akquisition können nur wenige stemmen. EOS Matrix zeigt, wie es geht.

Jahresbericht

Portfolios wie dieses schlagen alle Rekorde: 2018 verkaufte die zur belgischen KBC Group gehörende United Bulgarian Bank (UBB) ein Paket mit einem Nominalwert von umgerechnet rund 243 Millionen Euro. Das Paket mit größtenteils unbesicherten notleidenden B2C-Krediten ging an EOS Matrix in Bulgarien. „Das ist die größte bislang bekannte Einzeltransaktion in Mittel- und Osteuropa“, sagt Nikolay Lazarov, Director of Problem Loans Collection bei der UBB. Sie dürfte dazu beitragen, dass der boomende bulgarische Markt für Forderungsverkäufe in diesem Jahr erneut zulegt. „Ich erwarte, dass das gehandelte Volumen 2018 eine halbe Milliarde Euro übertrifft“, so Lazarov. 2017 waren es knapp 400 Millionen Euro.

Bei so großen Deals wird die Luft auf Käuferseite dünn. „Wir sind einer der wenigen bulgarischen Spezialisten, welche die Finanzstärke und das Know-how haben, ein solches Portfolio zu kaufen und zu bearbeiten“, sagt Rayna Mitkova, Geschäftsführerin von EOS Matrix in Bulgarien. Im Bieterverfahren hatte das Unternehmen einen weiteren Vorteil: Für EOS Matrix ist die UBB keine Unbekannte. In den vergangenen Jahren verkaufte die Bank fast alle ihre Portfolios an die EOS Tochter. „Wir kennen den Kunden gut. Daher konnten wir das jüngste Forderungspaket sehr genau einschätzen und einen besonders fairen Preis kalkulieren“, erklärt Mitkova.

„EOS Matrix ist ein seriöser und solider Partner mit ausgezeichneter Reputation.“
Nikolay Lazarov, Director of Problem Loans Collection bei der UBB

Arbeiten unter Hochdruck.

„Dank Forderungsverkäufen bereinigen wir unsere Bilanz und können uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren“, so Lazarov. Er lobt: „EOS Matrix ist ein seriöser und solider Partner mit ausgezeichneter Reputation.“ Außerdem verfüge der Konzern über ein großes Netzwerk an Experten, die jede Menge Erfahrung mit besicherten Forderungspaketen haben. „EOS kann Portfolios adäquat bewerten und Akquisitionen schnell über die Bühne bringen.“

Schnell handeln lautet die Devise bei EOS Matrix auch nach dem Kauf. Binnen Kurzem baute das Unternehmen ein Team von 45 Beschäftigten auf. „Unsere Personalabteilung hat unter Hochdruck qualifizierte Mit­arbeiter rekrutiert“, sagt Mitkova. Weil sich ein Großteil der Forderungen vor Gericht befindet, arbeitet EOS Matrix außer mit eigenen auch mit externen Rechtsanwälten zusammen. Die Geschäftsführerin ist zufrieden: „Alles läuft nach Plan.“

Das war die Challenge: Geeignete Käufer finden.

Eine der größten Herausforderungen für Nikolay Lazarov, Director of Problem Loans Collection bei der United Bulgarian Bank, besteht darin, geeig­nete Käufer für notleidende Kredite zu finden. Mit EOS Matrix in Bulgarien hat er einen Rekord-Deal erfolgreich umgesetzt.

Teilen

Drucken